PROFINET

 

Das Process Field Network, kurz PROFINET, ist ein ethernetbasiertes Kommunikationsnetzwerk für industrielle Anforderungen, insbesondere im Bereich der Automatisierungstechnik. Hier bildet es eine geeignete Infrastruktur für den zeitkritischen Datenaustausch zwischen zentralen Steuerungseinheiten und Feldgeräten. PROFINET übernimmt Vorteile der PROFIBUS-Technologie, wie schnelle I/O-Kommunikation, Stabilität, Safety und Diagnosefunktionen, und vereint sie mit den Stärken des Ethernet-Standards – allen voran die höheren Übertragungsraten, die großen Adressbereiche, komplexe Topologien sowie die problemlose Vereinbarkeit verschiedener Übertragungsmedien.

 

PROFINET Diagnosegeräte & Software

Im laufenden Betrieb verändert sich der Zustand eines Netzwerkes auf physikalischer und logischer Ebene. Es ist Aufgabe der Instandhalter, diese Veränderungen zu überwachen – und wenn nötig darauf zu reagieren. Der Betreiber kann ihnen verschiedene Strategien vorgeben: schadensabhängige, vorbeugende oder prospektive. Die zustandsorientierte Instandhaltung gehört zu den vorbeugenden Strategien und setzt eine Permanente Netzwerküberwachung (PNÜ) voraus. Diese liefert nicht nur aktuelle, sondern auch historische Daten, auf deren Grundlage Instandhalter erst in der Lage sind, Faktoren wie Kapazitätenauslastung, Verschleiß und Verfügbarkeitsreserve ihrer Anlagen realistisch zu bewerten.

Mit dem PROFINET-INspektor® NT hat Indu-Sol das geeignete Diagnosegerät für diese Aufgabe entwickelt. Es speichert Zustandsdaten anhand von festgelegten Qualitätskriterien und kann dadurch Auskunft über den Lebenszyklus des Netzwerks geben. Unter Verwendung der Software PROmanage® NT lassen sich die gesammelten Daten eines oder mehrerer INspektoren® an zentraler Stelle zusammenführen, grafisch aufbereiten und jederzeit aussagekräftig analysieren. Sollen bestehende Anlagen optimiert werden, empfehlen wir PROscan® Active V2 – ein Tool, das per Mausklick den aktuellen Topologieplan eines PROFINET-/Ethernet-Netzwerkes erfasst und dokumentiert.

Gemeinsam mit dem PROFINET-INspektor® NT bildet PROscan® Active V2 ein einzigartiges Duo zur PROFINET Diagnose, das es Instandhaltern u.a. ermöglicht, im Live-Topologieplan den „Gesundheitszustand“ jedes einzelnen Netzwerkteilnehmers abzulesen. Springt die Statusanzeige von Grün auf Rot, helfen die gesammelten Daten des INspektors® bei der Fehlersuche. Zur physikalischen Diagnose und Fehlerlokalisierung stehen außerdem die Leitungstester PROlinetest oder ETHERtest V5 zur Verfügung. Im PROFINET Diagnosekoffer, der Instandhalter für alle Herausforderungen wappnet, ist neben den genannten Tools zur spezifischen PROFINET-Analyse auch die Leckstrommesszange LSMZ I enthalten. Sie misst nieder- und höherfrequente Leckströme sowie Schirmströme im Frequenzband von 50/60 Hz bzw. 5 Hz-1 kHz, um auch eventuelle elektromagnetische Einflüsse in die Diagnose mit einzubeziehen.